kb Archiv und Suche
---- ----
[ ] Wir über uns
[ ] Geschichte des kb
[ ] Aktuelle Ausgabe
[x] Archiv und Suche
[ ] kb-Abonnement
[ ] Impressum und Kontakt
[ ] Über die kb-Homepage
  zum Jahrgang

Hier sehen Sie die
kb-Ausgabe vom Montag, den 11. Oktober 2010
(Nr. 2838)

Auf das Inhaltsverzeichnis folgen die Beiträge. Zu den Artikeln kommt man auch durch entsprechenden Klick im Inhaltsverzeichnis.
Die kb-Artikel werden nicht komplett angezeigt, sondern nur als Anreißer. Auf Anfrage schicken wir Ihnen gern den Volltext eines Artikels oder einer Ausgabe gegen Honorar zu. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an uns unter Angabe der kb-Nummer und des Artikels.

Impressum und Kontakt

Inhaltsverzeichnis

Meldungen

Hersteller: Mütter, US-Markt, Gebrauchte

Service: Entdeckt, Tagfahrlicht, Tip

weitere Meldungen: Raser, Motoren, Wachstest

Aufgeschnappt

Das aktuelle Urteil

Neuvorstellungen

Mazda 5: Alles fliesst

Mercedes-Benz CLS-Klasse: Attraktive Limousinen-Alternative

Report

Michelin-Winterreifen: Mehr Lamelleln – mehr Grip

Neues System der Verkehrsinformation: Auf den Meter und die Minute genau und vorausschauend

Sicherheit

Herbstlaub ist gefährlich wie Glatteis

Herbst: Drahtesel müssen gesehen werden

Technik

Nutzfahrzeuge: Grosse und kleine Innovationen für Sicherheit und Verbrauch

Wirtschaft

Expansion: Der chinesische Autobauer Geely will Opel-Werk kaufen

Zulassungen: Abwärtstrend auf dem bundesdeutschen Automarkt


Meldungen

Aufgeschnappt

Bei Nutzfahrzeugen lassen sich Verbrauch und Kohlendioxidemissionen am deutlichsten durch die Fahrweise des Fahrers zum Beispiel mit Hilfe eines digitalen Fahrstil- oder Eco-Assistent reduzieren. Entscheidend ist vor allem der Fahrstil; (...)

Das aktuelle Urteil

Ein „gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr“ liegt nur dann vor, wenn bewiesen ist, dass Leben und Gesundheit anderer Menschen oder auch eine Sache von erheblichem Wert konkret gefährdet waren. Dabei geht es nur um Gefahren, (...)

Mütter: Ein Fahrsicherheitstraining speziell für Mütter bieten Toyota und die Zeitschrift „Eltern“ an. Unter der Anleitung einer ehemaligen Rallyefahrerin gibt es praktische Trainingseinheiten wie Slalomfahrten, sicheres Ausweichen bei Hindernissen, Vollbremsungen auf rutschiger Fahrbahn und sicherer Kindertransport. Aber auch Informationen über die Fahrphysik, über elektronische Assistenzsysteme, wie man Babyschale und Kindersitz befestigt, wann ein abschaltbarer Beifahrerairbag erforderlich ist und was die Isofix-Kindersicherung bringt. Das achtstündige Programm findet in der nächsten Zeit in Berlin, Lüneburg und Weilerswist bei Köln statt.

US-Markt: Bis Ende 2011 soll ein fünftüriger Smart in den USA angeboten werden, kündigt Konzernmutter Daimler an. Das Fahrzeug soll auf dem Kleinwagen (...)

Gebrauchte: Seat hat günstige Angebote für den Gebrauchtwagenkauf. Die Finanzierungs- und Leasingkonditionen liegen für kurze Zeit (...)

Entdeckt: Fahrradunfälle mit Personenschaden kommen offenbar viel häufiger vor, als in amtlichen Statistiken angegeben ist. Bei einer Studie der Universitätsklinik Münster stellte sich heraus, dass (...)

Tagfahrlicht: Auch für Motorräder, Mopeds, Mini-Autos und Quads soll nach Plänen der EU-Kommission das automatische Tagfahrlicht eingeführt, außerdem sollen (...)

Tip: Wer sein Dieselfahrzeug mit einem Filter nachrüstet, erhält einen staatlichen Zuschuß in Höhe von 330 Euro und kann außerdem damit rechnen, (...)

Raser: Den „seit Jahren ungebremst betriebene Wettlauf um immer höhere Motorleistung“ von Motorrädern kritisiert der Auto Club Europa (ACE). Die Hersteller böten aufgerüstete Maschinen mit Leistungen bis 200 PS/147 kW an, ein entsprechend großes Engagement bei der Motorradsicherheit fehle jedoch. An mehr als jedem dritten von Motorradfahrern verursachten Unfall mit Schwerverletzten ist eine Maschine mit mehr als 95 PS/70 kW beteiligt. Jedes vierte Motorrad in Deutschland fährt schneller als 200 km/h.

Motoren: Volvo spendiert seiner Premiumlimousine S80 vier neue Motoren: Die drei neuen Benziner haben 203 bis 304 PS/149 bis 224 kW, (...)

Wachstest: Verschiedene Hartwachse zur Lackpflege von neuen Automodellen hat der ACE Auto Club Europa (ACE) zusammen mit der Prüforganisation GTÜ getestet. Die sechs Wachse (...)

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Neuvorstellungen

Mazda 5: Alles fliesst

Der kompakte Van tritt selbstbewusst und edel auf * Mazdas „Nagare“-Fluss-Design teilweise gewöhnungsbedürftig * Elektrische Schiebetüren * Einführungsrabatt


Die kompakten Familienvans stehen bei den Autokäufern zur Zeit hoch im Kurs. Sie heißen Zafira, Grand Scénic, C- und S-Max, Grand C4 Picasso, Touran oder schlicht und einfach Fünf, der ist von Mazda. Seit seinem europäischen Marktdebüt 2005 wurde der Mazda-Van 175.000 Mal verkauft, in Deutschland 36.200 Mal. 37 Auszeichnungen erhielt er. Nun wurde der Mazda 5 innen und außen überarbeitet, technisch und in der Ausstattung verbessert. Am 16. Oktober kommt der fünf- oder (gegen Aufpreis) siebensitzige Kompaktvan zu den Händlern.
Er ist der einzige in seiner Klasse, der mit zwei elektrisch zu bedienenden seitlichen Schiebetüren angeboten wird. Der Vorteil: (...)

Autorin: Beate M. Glaser (kb), 4.600 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

Mercedes-Benz CLS-Klasse: Attraktive Limousinen-Alternative

Er hat vor sieben Jahren ein Segment begründet, das bis dahin eigentlich niemand vermisste, dass sich dann aber als so erfolgreich erwies, dass sich eine Reihe von Nachahmern fand. Die Rede ist von den viertürigen Coupés, deren Urvater, der Mercedes CLS, am 29. Januar 2011 in der zweiten Generation startet.
Auch wenn die Designer relativ behutsam den Zeichenstift ansetzten, fallen die Veränderungen ins Auge. Die Frontpartie, wo ein ausdrucksstarker Kühlergrill im Normalfall jetzt zwei statt drei Lamellen trägt, sowie die deutlich harmonischere Heckansicht finden sich in Einklang mit den klaren Linien und stimmigen Proportionen der eleganten Karosserie.
Der Innenraum bietet den Passagieren (...)

Autor: Thomas G. Zügner (kb), 3.753 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Report

Michelin-Winterreifen: Mehr Lamelleln – mehr Grip

Seitdem das Oberlandesgericht Oldenburg die gesetzliche Bestimmung zur Winterreifenpflicht bei Autos als ungenau und damit grundgesetzwidrig charakterisiert hat, gibt es eine erneute Diskussion um Winterpneus, die zur Klärung genutzt werden sollte. Denn so einfach ist es gar nicht, einen Winterreifen zu bestimmen. Die Hersteller verwenden unterschiedliche Technologien, die schwer auf einen Begriff zu bringen sind, und auch die Zeichen und Symbole an den Reifenflanken bieten keine Gewähr, denn der „M+S“-Schriftzug kann theoretisch auch auf Sommerreifen prangen (ein Trug, den mancher Hersteller tatsächlich anwendet), und das Schneeflockensymbol ist zwar geschützt und wird nur nach Tests vergeben, es wird aber bereits kopiert. Der Laie kann (...)

Autor: Kristian Glaser (kb), 3.683 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

Neues System der Verkehrsinformation: Auf den Meter und die Minute genau und vorausschauend

Um die Autofahrer unterwegs schneller als bisher mit Verkehrsnachrichten versorgen zu können, haben der Zulieferer Continental, das Beratungs- und Softwareunternehmen PTV und das hessische Landesamt für Straßen- und Verkehrswesen eine neue Datenkette aufgebaut. Dabei werden die Verkehrsinformationen über Mobilfunk in das Navigationssystem übermittelt. Im Testbetrieb zeigte sich, (...)

Autorin: Beate M. Glaser (kb), 1.602 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Sicherheit

Herbstlaub ist gefährlich wie Glatteis

Bremswege drastisch verlängert * Vorsichtig fahren * Kein Streuen und keine Reinigungspflicht


„Glatteis ohne Frost“ wird das Herbstlaub auf Gehwegen und Fahrbahnen gern auch genannt: Die Blätter bilden – besonders bei Nässe – unter dem Druck der darüberfahrenden Autoreifen eine glitschige Schicht, die in der Rutschwirkung häufig die von Glatteis erreicht und die Bremswege erheblich verlängert. So kann sich der Anhalteweg (...)

Autorin: Beate M. Glaser (kb), 1.504 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

Herbst: Drahtesel müssen gesehen werden

Sehen und gesehen werden ist in der dunklen Jahreszeit besonders für Radfahrer wichtig, da sie aufgrund ihrer schmalen Silhouette ohnehin schlecht zu erkennen sind. Viele Radler scheinen das nicht zu wissen oder zu bedenken, sonst wären nicht so viele Radfahrer in der Dämmerung und bei Dunkelheit ohne Reflektoren und Licht oder mit kaum erkennbaren Funzeln unterwegs. Bei Polizeikontrollen in der Düsseldorfer Innenstadt (...)

Autorin: Beate M. Glaser (kb), 1.320 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Technik

Nutzfahrzeuge: Grosse und kleine Innovationen für Sicherheit und Verbrauch

Zulieferer ZF macht Lkw und Bus durch intelligente Fahrwerks- und Getriebetechnik sicherer und komfortabler * Autonomes Fahren * Kabelloser Halteknopf für Bus und Bahn


Für Berufskraftfahrer, die im Fernverkehr unterwegs sind, ist Komfort am Arbeitsplatz kein Luxus, sondern dient der Gesundheit und Sicherheit. Denn die Verantwortung, die die Kapitäne der Landstraße mit ihren schweren Maschinen für Fahrzeug, Fracht und die Verkehrssicherheit haben, ist enorm. So ein großer Fern-Lkw kostet leicht über 100.000 Euro, mit Fracht steigt sein Wert schnell auf über 200.000 Euro. Was es bedeutet, wenn solch ein mehrachsiger „Elefant“ in einen Auffahrunfall verwickelt wird, (...)

Autorin: Beate M. Glaser (kb), 3.887 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Wirtschaft

Expansion: Der chinesische Autobauer Geely will Opel-Werk kaufen

Das Opel-Werk in Belgien soll nach Plänen von General Motors Ende dieses Jahres seine Produktion beenden und die Tore schließen. Bis dahin sollen dort noch 10.000 Fahrzeuge des Kompaktmodells Astra gefertigt werden.
Für die Abfindung der insgesamt 2.600 Mitarbeiter in Antwerpen stehen laut Presseberichten 400 Millionen Euro zur Verfügung, (...)

Autor: Olaf Walther (kb), 1.074 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

Zulassungen: Abwärtstrend auf dem bundesdeutschen Automarkt

Unterschiedliche Ergebnisse bei Groß und Klein


Die Zahl der Pkw-Neuzulassungen sank nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) im September dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahresmonat um 17,8 Prozent. Gegenüber dem September 2008 – das Jahr ohne Abwrackprämie wird gern als realistischerer Vergleich für das laufende Jahr herangezogen – gab es einen geringfügigen Rückgang um 0,6 Prozent.
Die Verbreitung von Motoren der Abgasstufe Euro 5, (...)

Autor: Olaf Walther (kb), 1.637 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier