kb Archiv und Suche
---- ----
[ ] Wir über uns
[ ] Geschichte des kb
[ ] Aktuelle Ausgabe
[x] Archiv und Suche
[ ] kb-Abonnement
[ ] Impressum und Kontakt
[ ] Über die kb-Homepage
  zum Jahrgang

Hier sehen Sie die
kb-Ausgabe vom Montag, den 6. September 2010
(Nr. 2833)

Auf das Inhaltsverzeichnis folgen die Beiträge. Zu den Artikeln kommt man auch durch entsprechenden Klick im Inhaltsverzeichnis.
Die kb-Artikel werden nicht komplett angezeigt, sondern nur als Anreißer. Auf Anfrage schicken wir Ihnen gern den Volltext eines Artikels oder einer Ausgabe gegen Honorar zu. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an uns unter Angabe der kb-Nummer und des Artikels.

Impressum und Kontakt

Inhaltsverzeichnis

Meldungen

Hersteller: Kleinwagen, Mitfahrgelegenheit, Generationswechsel

Service: Ärger, Zulassungen

Aufgeschnappt

Das aktuelle Urteil

Neuvorstellungen

Mercedes Vito und Viano: Nützlich und angenehm

VW Caddy und Caddy Maxi: Riesige Vielfalt an Varianten

Fiat 500 Twin-Air: In die Zukunft mit einem Retro-Motor

Suzuki Swift: Neue Plattform, dezente Designänderung

Verbraucher

Tuning: Kein sportlicher Auspuff ohne Genehmigung

Report

Literatur Audi: Kompakte Modellübersicht vom Audi 50 bis zum Q7

Rückruf: Luxus schützt vor Gefahren nicht

Regulierung: Die EU will die Spekulation mit Rohstoffen eindämmen

Ausstellung

Caravaning ist wieder modern


Meldungen

Aufgeschnappt

Das Unfallrisiko wird durch Rechtsabbiegespuren an Einmündungen auf Bundesstraßen und durch breite Fahrbahnen an Kreuzungen und Einmündungen erhöht. Das haben Verkehrsforscher (...)

Das aktuelle Urteil

Vom Flensburger Verkehrszentralregister wird das Punkteregister geführt, hier sind jedoch auch alle von den Autofahrern begangenen und von einem Gericht festgestellten Verkehrsverstöße, Bußgeldbescheide und Strafurteile, eingetragen. Die Informationen über eine Eintragung dürfen bei Bußgeldern nach zwei Jahren, (...)

Kleinwagen: Peugeot stattet die Kleinwagen 107 und 206+ serienmäßig mit dem Schleuderverhinderer ESP aus. Der 107 erhält zusätzlich (...)

Mitfahrgelegenheit: Daimler startet sein zweites Mobilitätsangebot: Nach dem Smart-Mietwagenprojekt „car2go“ folgt nun Carsharing „car2gether“, eine Internetplattform, die Mitfahrangebote und -gesuche vermittelt. Wie bei „car2go“ startet auch das zweite Mobilitätsprojekt in Ulm. Mitfahranfragen können sowohl von unterwegs über Smartphones wie auch vom Rechner zu Hause vermittelt werden. Abgerechnet wird nicht nach Fahrstrecke, sondern nach Fahrzeit im Minutentakt. Empfohlen werden 9,5 Cent pro Minute.

Generationswechsel: Ford hat für den neuen Mondeo, der im Spätherbst zu Preisen ab 22.590 Euro auf den Markt kommt, Assistenzsysteme entwickelt, die (...)

Ärger: Über 57 Prozent der Autofahrer auf Landstraßen ärgern sich über riskante Überholvorgänge anderer Autofahrer, ergab eine repräsentative Unfrage, die vom Marktforschungsinstitut Ipsos im Auftrag des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) erstellt wurde. Über zu dichtes Auffahren beschweren sich 51,8 Prozent, und über einen mangelhaften Fahrbahnbelag sind immerhin 41,4 Prozent der Fahrer sauer. 39,4 Prozent regen sich über Baustellen, und 38,5 Prozent über zu schnelles Fahren auf. In Deutschland ereignet sich jeder dritte Verkehrsunfall mit Personenschaden auf Landstraßen, bei rund 60 Prozent dieser Crashs sind Tote zu beklagen. Der DVR rät: Auf Landstraßen sollte man auf jeden Fall auf riskante und unsichere Überholmanöver verzichten.

Zulassungen: Im August dieses Jahres wurden mit 200.885 Pkw 27 Prozent weniger zugelassen als im August des Abwrackprämienjahres 2009. Und gegenüber 2008 waren es immer noch (...)

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Neuvorstellungen

Mercedes Vito und Viano: Nützlich und angenehm

Vito und Viano, die Van- und Transporter-Zwillinge von Mercedes, sind höchstens durch die Ähnlichkeit ihrer Namen zu verwechseln, nicht jedoch, was ihr Äußeres und ihr Einsatzgebiet angeht: Während der fünf- bis achtsitzige Viano als Großraumlimousine für Familien beziehungsweise für Shuttleeinsätze ausgelegt ist, besorgt der kompakte (Länge ab 4,8 Meter) und robustere Vito den Gütertransport. Ihn gibt es in mehreren Varianten, als Kastenwagen, Mixto (bietet bis zu sechs Personen Platz und gleichzeitig viel Gepäckraum) und Kombi. Er ist agil hat, einen knackigen Wendekreis (11,0 Meter) und ist damit ideal für die Stadt und Ballungsgebiete. Beide Modelle kommen (...)

Autorin: Beate M. Glaser (kb), 5.636 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

VW Caddy und Caddy Maxi: Riesige Vielfalt an Varianten

Eine überaus reiche Variantenvielfalt mit Pkw- und Nutzfahrzeugversionen sowie einer Reisemobilausführung, mit zwei Radständen, als Zwei-, Fünf- und Siebensitzer, mit Front- und Allradantrieb, mit einer oder zwei seitlichen Schiebetüren und mit drei Motorentypen (Benziner, Diesel, Erdgas) zeichnet den VW Caddy aus. Seine seit Ende 2003 in Poznań (Polen) gebaute dritte Generation ist ab Ende September mit umfangreichen Neuerungen und über 2.000 neuen Teilen erhältlich.
Äußerlich sind die Überarbeitungen am Kompaktvan und Stadtlieferwagen in erster Linie an der neu gestalteten (...)

Autor: Thomas G. Zügner (kb), 3.666 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

Fiat 500 Twin-Air: In die Zukunft mit einem Retro-Motor

Fiat kramt den Zweizylindermotor aus der Vergangenheit, putzt ihn technologisch auf und, siehe da!, stößt damit die Tür zu morgen auf. Der Retro-Benziner findet seinen ersten Einsatz im Fiat 500 und erreicht Rekordwerte.
Der Zweizylindermotor galt längst als erledigt, läuft er doch deutlich unruhiger als seine großen Brüder mit mehr Zylindern. Er hat jedoch den Vorteil, daß er (...)

Autor: Kristian Glaser (kb), 3.322 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

Suzuki Swift: Neue Plattform, dezente Designänderung

Die Revolution fand bereits vor fünf Jahren statt, als Suzuki der dritten Generation des Swift ein gänzlich anderes Aussehen verpasste. Da die neue Optik von den Kunden gut angenommen wurde, schwang Chef-Designer Tetsuya Ozasa bei der jetzigen vierten Auflage des Kleinwagens nur dezent den Zeichenstift, am stärksten noch an der überarbeiteten Heckpartie, die einen höher positionierten Stoßfänger erhielt. So bleibt der Gesamtcharakter des Fahrzeugs erhalten, auch wenn die Länge um neun Zentimeter auf jetzt 3,85 Meter zugenommen hat, was die drangvolle Enge im Fond ein wenig lindert. Außerdem sorgt der um fünf Zentimeter größere Radstand für mehr Fahrkomfort.
Komplett neu ist hingegen die Plattform des (...)

Autor: Thomas G. Zügner (kb), 3.778 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Verbraucher

Tuning: Kein sportlicher Auspuff ohne Genehmigung

Genau wie die Autofahrer veredeln oder tunen zunehmend auch Motorradfahrer ihre Maschinen. Besonders beliebt ist dabei die Nachrüstung einer sportlichen Abgasanlage. Dabei gilt es jedoch einige wichtige Dinge zu beachten, warnt die Überwachungsorganisation KÜS.
So müssen Nachrüstabgasanlagen für neue Motorräder ein eingeprägtes (...)

Autor: Kristian Glaser (kb), 1.291 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Report

Literatur Audi: Kompakte Modellübersicht vom Audi 50 bis zum Q7

Mit der Geschichte von Audi stimmt Autor Thomas Lang die Leser auf die Übersicht der Modelle mit den vier Ringen seit 1965 ein. Er berichtet von den schwierigen Anfängen des Firmengründers August Horch und von den mehrfachen Beinahe-Pleiten, die unter anderem durch DKW, durch Daimler-Benz oder durch Volkswagen abgewendet wurden. Besonders ins Rampenlicht stellt Lang (...)

Autor: Thomas G. Zügner (kb), 2.152 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

Rückruf: Luxus schützt vor Gefahren nicht

Über 1.200 Ferraris müssen wegen Feuergefahr in die Werkstatt


Der Ferrari 458 Italia, ein Sportwagen mit Mittelmotor und 570 PS/423 kW, wurde im September 2009 auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt am Main vorgestellt und ist seit Dezember käuflich zu erwerben.
Die klangvolle italienische Firma mußte aber jüngst 1.200 Fahrzeuge dieses 200.000 Euro teuren Sportwagens in die Werkstätten zurückrufen, nachdem (...)

Autor: Olaf Walther (kb), 958 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

Regulierung: Die EU will die Spekulation mit Rohstoffen eindämmen

Autofahrerinnen und Autofahrer werden an den Tankstellen nach wie vor kräftig zur Kasse gebeten. Der Preis für Benzin wie für Diesel hält sich auf einem sehr hohen Niveau.
Nicht unerheblich dafür sind die Spekulationen, wie sie auch andere Rohstoffe wie Weizen, Kakao und Soja betreffen, da Investoren infolge niedriger Zinsen ihr Kapital in großem Ausmaß in Rohstoffe anlegen und damit hohe Rendite erzielen. So schnellte beispielsweise der Ölpreis (...)

Autor: Olaf Walther (kb), 1.525 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Ausstellung

Caravaning ist wieder modern

Der Caravan-Salon 2010 in Düsseldorf, der am 5. September zu Ende ging, lockte 170.000 Besucher an den Rhein. Damit ist er einer der drei besucherstärksten in seiner Geschichte, so die Messe Düsseldorf.
Die gestiegenen Gästezahlen zeigen, dass (...)

Autorin: Beate M. Glaser (kb), 1.085 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier