kb Archiv und Suche
---- ----
[ ] Wir über uns
[ ] Geschichte des kb
[ ] Aktuelle Ausgabe
[x] Archiv und Suche
[ ] kb-Abonnement
[ ] Impressum und Kontakt
[ ] Über die kb-Homepage
  zum Jahrgang

Hier sehen Sie die
kb-Ausgabe vom Montag, den 16. August 2010
(Nr. 2830)

Auf das Inhaltsverzeichnis folgen die Beiträge. Zu den Artikeln kommt man auch durch entsprechenden Klick im Inhaltsverzeichnis.
Die kb-Artikel werden nicht komplett angezeigt, sondern nur als Anreißer. Auf Anfrage schicken wir Ihnen gern den Volltext eines Artikels oder einer Ausgabe gegen Honorar zu. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an uns unter Angabe der kb-Nummer und des Artikels.

Impressum und Kontakt

Inhaltsverzeichnis

Meldungen

Hersteller: Sinne, Dieselabgas

Service: Farbe, Hochwasserschaden, Waten

weitere Meldungen: Abschleppen, Überlastung

Aufgeschnappt

Das aktuelle Urteil

Neuvorstellungen

kb-Test Opel Corsa Dreitürer 1.3 CDTI Ecoflex Edition „111 Jahre“: Kleinwagen mit flottgeschnittenem Blechkleid

Report

Rückrufe: Wahrscheinlich Fahrfehler: Toyota wird durch US-Behörde entlastet

Sicherheit

Reisebusunfälle: Kleiner Fahrfehler – gravierende Auswirkung

Lichttest: Ein grandioser Unfallschutz

Wirtschaft

Unternehmen: General Motors geht in Richtung Börse

Recht

Umweltzone: Kein Bussgeld, wenn die grüne Plakette fehlt


Meldungen

Aufgeschnappt

Der Sicherheitsgurt im Auto hat seinen Vorläufer im Schleudersitz des Flugzeugs: Volvo wollte Ende der fünfziger Jahre seine Fahrzeuge auf dem US-amerikanischen Markt anbieten und dafür die Sicherheit als wichtiges Verkaufsargument in den Vordergrund stellen. Der schwedische Hersteller engagierte (...)

Das aktuelle Urteil

Eine Versicherung kann die Zahlung der Kaskoleistung verweigern, wenn ein betrunkener Autofahrer im „Zustand absoluter Fahruntüchtigkeit“ – (...)

Sinne: Ob dem (potentiellen) Käufer ein Auto zusagt, ob ein Autofahrer sich wohlfühlt hinterm Steuer oder nicht, hängt auch von angenehmen Sinneseindrücken im Wagen ab. Damit hierbei nichts dem Zufall überlassen bleibt, (...)

Dieselabgas: Delphi reduziert mit der selektiven katalytischen Reduktion (Selective Catalytic Reduction, SCR) die Stickoxid- (NOx-) und Kohlendioxid- (CO₂-)Emissionen im Dieselabgas. Zudem erhöht sich (...)

Farbe: „Mehr als alles andere bestimmt der Fahrzeuglack, wie ein Automobil wahrgenommen wird“, und doch ist der Lack auch Schutzschicht. Dazu eröffnet Audi am 18.8.2010 die Sonderausstellung „Farbverlauf“ in seinem Ingolstädter „Museum Mobile“. Sie soll die „Kulturgeschichte der Farbe“ erläutern und die technische Entwicklung nachzeichnen. Die automobile Massenproduktion konnte erst richtig beginnen, nachdem aus den US-amerikanischen Schießpulverreserven des Ersten Weltkriegs Nitrozellulose-Lack entwickelt worden war, der schneller trocknete – während in Deutschland noch gepinselt wurde und allein das Trocknen bis zu drei Wochen dauern konnte. In der Ausstellung werden teils historische Fahrzeuge gezeigt und dem Phänomen des „Farbe Sehens“ nachgespürt. (Bis 30.11.2010, Infos unter www.audi.de/foren.)

Hochwasserschaden: Der Zentralverband des Kfz-Gewerbes (ZDK) gibt Autohaltern, die ins Hochwasser kamen, Tips: Man sollte nicht versuchen, den Motor zu starten, denn (...)

Waten: Angesichts der Hochwasserprobleme und der starken Regenergüsse empfiehlt der Zentralverband des Kfz-Gewerbes (ZDK), mit Autos nur bis zur Höhe der Radnaben (...)

Abschleppen: Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge hat seine Leitfäden zu den schweren Baureihen Actros, Atego und Axor für Abschleppdienste auf den neusten Stand gebracht. Hintergrund: (...)

Überlastung: Von den 2.755 Brücken auf Landesstraßen in Baden-Württemberg befinden sich 130 in einem kritischen und 24 in einem ungenügenden Zustand. Den Grund dafür sieht die Landesverkehrsministerin im wachsenden Güterverkehr und im höheren zulässigen Gesamtgewicht der Lkw. Der Auto Club Europa (ACE) befürchtet, daß mit dem zu erwartenden „drastischen Anstieg des Straßengüterverkehrs“ die Verkehrsinfrastruktur weiter Schaden nehmen könne. Der Verkehrsclub wendet sich daher auch gegen die mögliche Einführung der extra langen und schwere Mega-Lkw, die eine Überlastung der Fahrbahn bedeuten würde.

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Neuvorstellungen

kb-Test Opel Corsa Dreitürer 1.3 CDTI Ecoflex Edition „111 Jahre“: Kleinwagen mit flottgeschnittenem Blechkleid

Fastnachter, Karnevalisten und andere Jecken hätten ihre wahre Freude daran: Opel feiert seinen einhundertelften Geburtstag und erinnert mit speziell ausgestatteten Modellen an die traditionsreiche Automobilgeschichte der Marke. Von diesem Jubiläum profitiert auch die neue Corsa-Baureihe, wobei recht abenteuerliche Bezeichnungen zustande gekommen sind wie beim neuen Opel Corsa Dreitürer 1.3 CDTI Ecoflex Edition „111 Jahre“. Der Bandwurm lässt grüßen.
Dass es sich um die frisch überarbeitete vierte Generation des Kleinwagens handelt, erschließt sich nur Insidern. Denn lediglich (...)

Im Detail: Opel Corsa Dreitürer 1.3 CDTI Ecoflex Edition „111 Jahre“

Motor: Vierzylinder-Turbodiesel mit Common-Rail-Direkteinspritzung und 16 Ventilen; Hubraum: 1.248 ccm; Leistung: 95 PS/70 kW bei 4.000 U/min.; (...)

Autor: Thomas G. Zügner (kb), 4.056 + 946 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Report

Rückrufe: Wahrscheinlich Fahrfehler: Toyota wird durch US-Behörde entlastet

Der japanische Volumenhersteller Toyota, weltweit immer noch die Nummer eins auf dem Automarkt, hatte nach einer Serie von teilweise tödlichen Unfällen mit Fahrzeugen aus seiner Fertigung Millionen von Autos in die Werkstätten zurückrufen müssen. Darunter hat Toyotas Image als qualitätsvoller Autoproduzent gelitten.
Bei den teils schweren und spektakulären Unfällen war der Verdacht aufgekommen, (...)

Autor: Olaf Walther (kb), 2.191 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Sicherheit

Reisebusunfälle: Kleiner Fahrfehler – gravierende Auswirkung

Allein aufgrund der hohen Anzahl der Fahrgäste können die Folgen eines Reisebusunfalls dramatisch sein. Trotzdem gehören sie zu den sichersten Verkehrsmitteln. Nach der Verkehrsunfallstatistik des Statistischen Bundesamtes wurden hierzulande zwischen 2001 und 2008 im Durchschnitt 0,2 Buspassagiere pro einer Milliarde Personenkilometern getötet, in Pkw kamen dagegen mit 302,7 Insassen deutlich mehr Menschen ums Leben. Doch „mehr noch als bei Pkw-Unfällen haben kleinste Fahrfehler oder Betriebsstörungen im Busverkehr gravierende Auswirkungen“, bemerkt Unfallforscher Johannes Hübner vom RDA – Internationalen Bustouristikverband.
Nach den Beobachtung des Unfallforschers wird in der Berichterstattung über Busunfälle hauptsächlich auf Leichtsinn oder Fahrlässigkeiten des Fahrers oder auf Sicherheitsmängel am Fahrzeug hingewiesen. Die tatsächlichen Zusammenhänge (...)

Autorin: Beate M. Glaser (kb), 4.256 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

Lichttest: Ein grandioser Unfallschutz

Kaum eine Tradition in der Sicherheit im Straßenverkehr ist älter als der kostenfreie Lichttest für Pkw, der seit 54 Jahren regelmäßig im Oktober stattfindet. Den ganzen Monat stehen Kfz-Meisterbetriebe, Prüfstellen von Überwachungsorganisationen, Automobilclubs und andere Institutionen bereit, um vor dem Beginn der dunklen Jahreszeit zu überprüfen, ob die Beleuchtungsanlagen einwandfrei funktionieren. Kostenlos (...)

Autorin: Beate M. Glaser (kb), 3.359 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Wirtschaft

Unternehmen: General Motors geht in Richtung Börse

Wechsel an der Spitze * Wirtschaftliche Konsolidierung * Opel bleibt ein Sorgenkind


An der Spitze von GM gibt es einen überraschenden Wechsel: Der als Finanzexperte geltende Dan Ankerson tritt an die Stelle des Krisenmanagers Ed Whitacre, der von seinem Amt als Vorsitzender zurückgetreten ist. Trotzdem soll GM demnächst den großen Gang an die Börse unternehmen. Bis zu 20 Milliarden Dollar sind für dieses Geschäft im Gespräch, wodurch der US-amerikanische Staat (...)

Autor: Olaf Walther (kb), 1.050 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Recht

Umweltzone: Kein Bussgeld, wenn die grüne Plakette fehlt

Von der Wirksamkeit der Umweltplakette sind viele Autofahrer nicht überzeugt, sondern empfinden sie als Ärgernis, wenn nicht gar als Schikane, deren Nutzen für die Umwelt zweifelhaft ist. Wer, aus welchen Gründen auch immer, die grüne Plakette seines Wagens nicht gut sichtbar an die Windschutzscheibe klebt, muss deshalb kein Bußgeld befürchten. Denn ein Bußgeldbescheid sei in diesen Fällen, (...)

Autorin: Beate M. Glaser (kb), 1.688 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier