kb Archiv und Suche
---- ----
[ ] Wir über uns
[ ] Geschichte des kb
[ ] Aktuelle Ausgabe
[x] Archiv und Suche
[ ] kb-Abonnement
[ ] Impressum und Kontakt
[ ] Über die kb-Homepage
  zum Jahrgang

Hier sehen Sie die
kb-Ausgabe vom Montag, den 5. Juli 2010
(Nr. 2824)

Auf das Inhaltsverzeichnis folgen die Beiträge. Zu den Artikeln kommt man auch durch entsprechenden Klick im Inhaltsverzeichnis.
Die kb-Artikel werden nicht komplett angezeigt, sondern nur als Anreißer. Auf Anfrage schicken wir Ihnen gern den Volltext eines Artikels oder einer Ausgabe gegen Honorar zu. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an uns unter Angabe der kb-Nummer und des Artikels.

Impressum und Kontakt

Inhaltsverzeichnis

Meldungen

Hersteller: Leserwahl, Kleinstwagen, Premium-Sparmodell

Service: Hitzig, Strafgelder, Örtchen

weitere Meldungen: Hochdachkombi, Bevorzugt, Preissenkung, Urlaubsfahrt, Autobesitzer, Lacke

Aufgeschnappt

Das aktuelle Urteil

Neuvorstellungen

kb-Test Dacia Sandero Stepway 1.5 dCi: Für das Gefühl von Freiheit und Abenteuer

Verbraucher

Praxistest Scheibenreiniger: Klare Sicht voraus im Sommer

Ausstellung

AMISTYLE wird neues Mitglied der AMI-Familie in Leipzig

Sicherheit

Das Abschleppen ist eine heikle Kiste

In der Diskussion

Mega-Lkw: Alpenländer wehren sich gegen Mega-Lkw

Wirtschaft

Unternehmen: General Motors bereitet Börsengang vor Erholung des US-Marktes

Markt: Die Kluft zwischen Binnenmarkt und Ausfuhr verfestigt sich


Meldungen

Aufgeschnappt

Schwingende Objekte, etwa Maskottchen, Wimpel oder Duftbäume, die vor allem in Lkw gern am Innenspiegel angebracht werden, lenken den Blick des Fahrers von der Straße ab. „Bewegliche Dinge“ im unmittelbaren Blickfeld des Fahrers, so Jörg Ahlgrimm, Leiter der analytischen Unfallforschung bei Dekra, ziehen „die Aufmerksamkeit unwillkürlich auf sich“. Mit der Folge, dass vom eigentlichen Straßenbild nur „verwischte Bilder“ übrig bleiben, so der Sicherheitsexperte. Die dann auch noch vom Gehirn „wegradiert werden“. Kinderschühchen, kleine Plüschtiere und andere Dinge haben deshalb am Innenspiegel nichts zu suchen.

Das aktuelle Urteil

Bei leichten Nutzfahrzeugen oder schweren Pkw ist häufig strittig, ob sie vom Standpunkt der Kfz-Steuer als Lkw oder Pkw gelten, (...)

Leserwahl: Der VW Caddy hat in der Leserwahl „Beste Nutzfahrzeuge 2010“ gewonnen und damit in ununterbrochener Folge seit Einführung der Kategorie „Lieferwagen“ im Jahr 2004. Bei den Importfahrzeugen eroberten die beiden Renault-Modelle Kangoo und Rapid ebenfalls sieben Mal hintereinander die ersten Plätze. In der Kategorie „Transporter bis 3,5 Tonnen“ wurde der Sprinter von Mercedes seit 2001 auf den ersten Platz gewählt, während es bei den Import-Transportern der Iveco Daily 2001 und nun 2010 auf das Siegertreppchen schaffte, in den Jahren dazwischen war es der Fiat Ducato. Die Leserwahl der Fachzeitschriften „Lastauto Omnibus“, „Fernfahrer“ und „Trans aktuell“ (EMT-Verlag) fand in diesem Jahr zum vierzehnten Mal statt. In diesem Jahr beteiligten sich insgesamt 7.721 Leser.

Kleinstwagen: Smart hat seit dem Debüt des ersten kleinen Zweisitzers 1998 über 1,2 Millionen Stück verkauft. Zur Zeit wird die (...)

Premium-Sparmodell: Mercedes bringt mit dem S 350 Bluetec nach eigenen Angaben die „effizienteste und sicherste S-Klasse aller Zeiten“ auf den Markt. Das Premium-Sparmodell verbraucht im Schnitt (...)

Hitzig: Klimaanlagen im Auto können an heißen Sommertagen bis zu 30 Prozent des Spritverbrauchs ausmachen. Das ergab eine Studie der (...)

Strafgelder: Bußgelder im Ausland sind häufig drastisch höher als in Deutschland und müssen an Ort und Stelle bezahlt werden. Wer beispielsweise (...)

Örtchen: Scharfe Kritik löst die Preiserhöhung von Sanifair für die Toilettenbenutzung an Bundesautobahnen der Tank&Rast-Raststätten um 20 auf 70 Cent aus. „Reine Abzocke“ (...)

Hochdachkombi: Fiat Professional, die Nutzfahrzeugmarke des italienischen Autoherstellers, bietet den Doblò Cargo Kombi nun auch als Maxi mit langem Radstand an. Durch die Verlängerung (...)

Bevorzugt: Die sympathischste Automarke der Deutschen ist Volkswagen, es folgen Audi, BMW und Mercedes. Opel rangiert an fünfter Stelle und damit vor Ford und Porsche. Als Grund (...)

Preissenkung: Nissan macht den kompakten Note um 800 Euro billiger. Die Basisversion Visia (...)

Urlaubsfahrt: Regelmäßige Pausen sind auf langen Urlaubsfahrten wichtig. Dabei sollte man (...)

Autobesitzer: Heute kaufen sich sehr viel weniger junge Leute ein eigenes Autos als noch vor zehn Jahren. Nach Angaben der Fachzeitschrift „Kfz-Betrieb“ (...)

Lacke: Als langjähriger Lacklieferant von Daimler bringt Standox auch für neue, in modernen Sonderfarben lackierte Automodelle (...)

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Neuvorstellungen

kb-Test Dacia Sandero Stepway 1.5 dCi: Für das Gefühl von Freiheit und Abenteuer

Es gibt Menschen, für die ist ein Auto ein reiner Gebrauchsgegenstand, um individuell mobil zu sein. Sie legen weniger Wert auf technische Finessen, vielleicht abgesehen von einer einigermaßen umfassenden Sicherheitsausstattung. Allerdings: Allzu langweilig und einfallslos sollte das Gefährt dennoch nicht aussehen. Dieser Klientel kann mit dem neuen Dacia Sandero Stepway 1.5 dCi geholfen werden. (...)

Im Detail: Dacia Sandero Stepway 1.5 dCi

Motor: 4-Zylinder-Turbodiesel mit Common-Rail-Direkteinspritzung; Hubraum: 1.461 ccm; Leistung: 68 PS/50 kW bei 4000 U/min.; (...)

Autor: Thomas G. Zügner (kb), 3.960 + 880 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Verbraucher

Praxistest Scheibenreiniger: Klare Sicht voraus im Sommer

Bei jeder längeren Autofahrt im Sommer verschmutzen tote Insekten die Windschutzscheibe. Das sieht nicht nur unappetitlich aus, „das kann auch gefährlich werden, wenn die Sicht dadurch eingeschränkt wird“, warnt der Auto Club Europa (ACE). Zumal zusätzlich auch noch „Reifenabrieb, Ölpartikel, Bremsstaub und Dieselruß eine hartnäckig haftende Schicht bilden“, wie die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) weiß.
Dagegen bietet der Handel Reinigungsmittel für das Wischwasser der Autos an. Ob die tatsächlich halten, was versprochen wird, und für klare Sicht sorgen, haben ACE und GTÜ geprüft. In einem aktuellen Praxistest (...)

Autor: Kristian Glaser (kb), 2.003 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Ausstellung

AMISTYLE wird neues Mitglied der AMI-Familie in Leipzig

Messe für Car-Styling, Individualisierung, Umrüstung und Service * Reaktion auf längere Nutzungsdauer der Autos durch die Verbraucher


Die Leipziger Autoausstellungsfamilie, die sich um die alle zwei Jahre stattfindende „Auto Mobil International“ (AMI) gruppiert, wird zukünftig durch die AMISTYLE erweitert. Als Ergänzung zu AMITEC (Fahrzeugteile, Werkstatt und Service) und AMICOM (Unterhaltungs-, Kommunikations- und Navigationstechnik im Auto) ist sie ab 2011 als Ausstellung für Car-Styling, Individualisierung, Umrüstung und Service vorgesehen und richtet sich an „Fahrzeug-Enthusiasten und Fachbesucher, (...)

Autor: Kristian Glaser (kb), 1.873 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Sicherheit

Das Abschleppen ist eine heikle Kiste

Besondere Regeln und Hinweise sind zu beachten * Handzeichen zur Verständigung vereinbaren * Vorsicht bei Automatikwagen und Allradautos


Das Fahren mit einem Wagen am Haken ist nicht so einfach, wie es aussieht. Das Abschleppen erfordert eine gewisse Übung, vor allem müssen einige Dinge beachtet werden.
So dürfen längst nicht alle Fahrzeuge ins Schlepptau genommen werden, (...)

Autorin: Beate M. Glaser (kb), 6.239 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


In der Diskussion

Mega-Lkw: Alpenländer wehren sich gegen Mega-Lkw

Ein Verbot der 25,25 Meter und bis zu 60 Tonnen schweren Mega-Lkw, auch „Monstertrucks“ genannt, fordert die Arbeitsgemeinschaft von Alpenländer (ARGE ALP), der neben Schweiz, Österreich und Liechtenstein auch Regionen aus Italien und Deutschland (Bayern) angehören.
Die ARGE begründet ihr Postulat damit, dass eine den Verhältnissen des Alpenraums angepasste europäische und nationale Verkehrspolitik die Verlagerung des Güterverkehrs von der Straße auf umweltfreundliche Verkehrsträger zum Ziel haben müsse. Zudem führten die größeren Abmessungen der Sechzigtonner (...)

Autor: Kristian Glaser (kb), 1.481 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Wirtschaft

Unternehmen: General Motors bereitet Börsengang vor Erholung des US-Marktes

Die US-amerikanische Traditionsmarke General Motors (seit 1908), einst größter Automobilhersteller der Welt, wurde vom US-Staat und der Branchengewerkschaft vor dem Untergang gerettet. Durch eine verfehlte Modellpolitik, verstärkt durch die allgemeine Wirtschaftskrise, war der Hersteller in die Insolvenz geraten. Mit 50 Milliarden Dollar übernahm die US-Regierung knapp 61 Prozent des Autoriesen und rettete somit den Konzern. Die restlichen Anteile liegen beim kanadischen Staat, der Automobilgewerkschaft UAW sowie bei Altgesellschaftern.
Da GM in letzter Zeit wieder Autos verkaufen (...)

Autor: Olaf Walther (kb), 1.986 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

Markt: Die Kluft zwischen Binnenmarkt und Ausfuhr verfestigt sich

Bundesdeutsche Autohersteller boomen im Export


Die heimische Automobilindustrie dämpft gegenwärtig nur mit ihren fortgesetzten Exporterfolgen die Auswirkungen der allgemeinen Krise. Dagegen ist auf dem inländischen Markt im Saldo 2010 mit einem deutlichen Rückgang der Neuzulassungen zu rechnen.
Wie der Verband der Automobilindustrie (VDA) mitteilt, (...)

Autor: Olaf Walther (kb), 1.180 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier