kb Archiv und Suche
---- ----
[ ] Wir über uns
[ ] Geschichte des kb
[ ] Aktuelle Ausgabe
[x] Archiv und Suche
[ ] kb-Abonnement
[ ] Impressum und Kontakt
[ ] Über die kb-Homepage
  zum Jahrgang

Hier sehen Sie die
kb-Ausgabe vom Montag, den 31. Mai 2010
(Nr. 2819)

Auf das Inhaltsverzeichnis folgen die Beiträge. Zu den Artikeln kommt man auch durch entsprechenden Klick im Inhaltsverzeichnis.
Die kb-Artikel werden nicht komplett angezeigt, sondern nur als Anreißer. Auf Anfrage schicken wir Ihnen gern den Volltext eines Artikels oder einer Ausgabe gegen Honorar zu. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an uns unter Angabe der kb-Nummer und des Artikels.

Impressum und Kontakt

Inhaltsverzeichnis

Meldungen

Hersteller: Vollhybrid, Transporter, Geländewagen

Service: Junge Fahrer, Glas, Schlichtung

weitere Meldungen: Crossover

Aufgeschnappt

Das aktuelle Urteil

Neuvorstellungen

kb-Test Seat Exeo ST Style 2.0 TDI: Spanier mit bayerischen Wurzeln

Sicherheit

Kindersitze: Crashtests haben die Kindersitzentwicklung vorangetrieben

Report

Literatur NSU Prinz: Grosser Erfolg für einen kleinen Wagen

Modellpolitik: Fords Offensive

Wirtschaft

Markt: Gebrauchtwagen werden wieder teurer

Unternehmen I: Magna auf Elektrokurs

Unternehmen II: Aus Schaden klug: Toyota zieht Lehren aus der Pannenkrise


Meldungen

Aufgeschnappt

Fahrerairbag und Gurtstraffer werden im kommenden Jahr 30 Jahre alt. Der Prallsack, den Mercedes-Benz als erster Hersteller der Welt präsentierte, war auf dem Genfer Automobilsalon 1981 die Sensation. Als „sinnvolle Ergänzung“, so Mercedes damals, gab es auf der Beifahrerseite einen Gurtstrammer, (...)

Das aktuelle Urteil

Eine Geschwindigkeitsbeschränkung an der Zufahrt zu einem Kreisverkehr außerorts gilt nur bis zum Kreisel, nicht jedoch auch noch nach dem Verlassen des Kreisverkehrs. Denn (...)

Vollhybrid: Toyota bringt im September mit dem Auris Hybrid den ersten Kompaktwagen mit Vollhybridantrieb auf den Markt. Das für Europa entwickelte Modell (...)

Transporter: Opel hat den 4,78 Meter langen Transporter Vivaro verbessert, gleichzeitig wurde das Dieselangebot gestrafft (...)

Geländewagen: Suzuki hat die dritte Generation des kompakten Allradlers Grand Vitara überarbeitet und bietet den Geländewagen (...)

Junge Fahrer: „Jung fährt sicher 2.0“ ist das Motto der bundesweiten Verkehrssicherheitsaktion der Überwachungsorganisation KÜS. Angesprochen sind vor allem die 18- bis 25jährigen Fahrer, deren Risiko eines tödlichen Unfalls zweimal höher ist als beim Durchschnitt aller anderen Autofahrer. Mit Informationsmaterial und in Gesprächen klären Prüfingenieure und Sachverständige an den KÜS-Prüfstellen die Verkehrsteilnehmer auf und informieren über das Risikoverhalten junger Fahrer sowie über Fahrzeugtuning. Auf deutschen Straßen verunglückten 2008 rund 81.440 junge Menschen, 887 starben. Bei der Aktion kann man einen von 25 Plätzen für ein Fahrsicherheitstraining gewinnen.

Glas: Auch kleine, fast unsichtbare Schäden durch Steinschlag an der Windschutzscheibe sollte man möglichst bald reparieren lassen. Denn wer zu lange wartet, riskiert, dass sich die Mini-Beschädigung zu einem großes Riss ausweitet und am Ende sogar die Scheibe bricht, warnt der Zentralverband des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK). Dazu müsse es nicht kommen, denn kleine Glas-Macken würden in Meisterbetrieben mit dem Zeichen „Glas-Reparatur“ oder den „Autoglas-Plus“-Betrieben kostengünstig behoben werden.

Schlichtung: Die Kfz-Schiedsstellen feiern ihren vierzigsten Geburtstag. In Deutschland wurde die erste am 12. Mai 1970 in Hamburg eröffnet, (...)

Crossover: Nissan bringt im Oktober das kompakte, fünftürige Crossovermodell Juke zu den Händlern. Der 4,13 Meter lange kleine Bruder des Qashqai (...)

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Neuvorstellungen

kb-Test Seat Exeo ST Style 2.0 TDI: Spanier mit bayerischen Wurzeln

Mit dem Exeo als Ableger des früheren Audi A4 hat Seat gute Erfahrungen gemacht. Und so stellten die Spanier der Limousine einen Kombi mit der Zusatzbezeichnung ST zur Seite. Die Buchstaben stehen für „Sports Tourer“ und sollen den emotional-dynamischen Anspruch der iberischen VW-Tochter betonen. Technisch basiert der Exeo ST weitgehend auf der zwischen 2001 und 2008 gebauten Generation des Audi A4 Avant.
Allerdings hat Seat gegenüber dem Ingolstädter Mittelklassekombi eine Vielzahl von Bauteilen (...)

Im Detail: Seat Exeo ST Style 2.0 TDI

Motor: 4-Zylinder-Turbodiesel mit Common-Rail-Direkteinspritzung; Hubraum: 1.968 ccm; Leistung: 120 PS/88 kW bei 4.000 U/min.; (...)

Autor: Thomas G. Zügner (kb), 4.081 + 910 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Sicherheit

Kindersitze: Crashtests haben die Kindersitzentwicklung vorangetrieben

Die Geschichte der Kindersitze * Der Gesetzgeber schreibt keinen Seitenaufpralltest vor * Erst seit 2006 sind Kindersitze europaweit vorgeschrieben * Isofix stärker im Kommen


Vor 42 Jahren führten die Automobilclubs ADAC (Deutschland), ÖAMTC (Österreich) und TCS (Schweiz ) zusammen mit der Stiftung Warentest den ersten Kindersitztest in Europa durch. Sechs Sitze, die noch recht einfach gestaltet waren, wurden 1968 unter die Lupe genommen. Es waren aus heutiger Sicht einfachste Sicherheitseinrichtungen, kaum gepolstert, ohne Kopf- und Seitenschutz oder Sicherheitsgurte, Sitze mit einem gepolsterten Bügel, einer Lasche, die das Herausrutschen des Kindes verhindern sollte, und einer simplen, aufgesteckten Kopfstütze.
Da Ende der sechziger Jahre nicht alle Pkw serienmäßig mit Sicherheitsgurten ausgerüstet waren, (...)

Autorin: Beate M. Glaser (kb), 6.059 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Report

Literatur NSU Prinz: Grosser Erfolg für einen kleinen Wagen

Was 1880 im beschaulichen Neckarsulm in der Nachbarschaft von Heilbronn mit Fahrrädern begann, mündete rund 80 Jahre später in ein Kleinwagenprojekt, das für Furore sogen sollte. Dazwischen lag eine überaus wechselvolle Geschichte mit der Fertigung von Fahrrädern, Motorrädern und Autos, (...)

Autor: Thomas G. Zügner (kb), 1.600 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

Modellpolitik: Fords Offensive

Ford erneuert seine Modellpalette * Highlights: neue, umweltfreundlichere Motoren, Doppelkupplungsgetriebe und Fahrstilanalyse


Ford hat im vergangenen Jahr weitgehend unbeachtet von der Öffentlichkeit den Marktanteil in Deutschland um 0,6 Punkte auf 7,6 Prozent erhöht. Dahinter stehen 300.000 verkaufte Pkw, ganze 73.315 Stück oder 33,7 Prozent mehr als 2008. Die Abwrackprämie unterstützte besonders die kleinen Baureihen von Ka und Fiesta. Die Amis aus Köln sind im ersten Vierteljahr 2010 nach VW die zweitstärkste Marke in Europa und überholten im März sogar den Wolfsburger EU-Marktführer. Obwohl der Gesamtmarkt weiter sinkt, erwartet Wolfgang Booms, Fords Geschäftsführer für Marketing und Vertrieb, in diesem Jahr einen Marktanteil in Deutschland von „sieben Prozent plus x“.
Der Optimismus hat seinen Grund: (...)

Autorin: Beate M. Glaser (kb), 3.447 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Wirtschaft

Markt: Gebrauchtwagen werden wieder teurer

Der Gebrauchtwagenmarkt, vor allem im Oberklasse-Segment, war im Keller, seit Anfang Februar erholt er sich langsam wieder. Laut Eurotax-Schwacke waren die Besitzumschreibungen im März und April gegenüber den Vergleichsmonaten 2009 um (...)

Autor: kg (kb), 1.065 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

Unternehmen I: Magna auf Elektrokurs

Der Zulieferkonzern will mit E-Mobilität ganz nach vorn


Magna gilt als der weltweit drittgrößte Automobilzulieferer. Mit neuen Ambitionen auf dem Gebiet des elektrischen Antriebs von Automobilen will das österreichisch-kanadische Unternehmen zu einem der führenden Spezialisten für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden. Zu diesem Zwecke investiert die Firma (...)

Autor: Olaf Walther (kb), 1.606 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

Unternehmen II: Aus Schaden klug: Toyota zieht Lehren aus der Pannenkrise

oyota hat mittlerweile mehr als acht Millionen Fahrzeuge aufgrund zum Teil gefährlicher Mängel und folgenreicher Pannen zurückrufen müssen. Die weltweite Nummer eins unter den Automobilherstellern hat dadurch hohe Verluste und einen schweren Ansehensschaden erlitten.
Diese Krise sieht Akio Toyoda, der Chef des japanischen Unternehmens, als eine „gute Lehre“ (...)

Autor: ow (kb), 766 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier