kb Archiv und Suche
---- ----
[ ] Wir über uns
[ ] Geschichte des kb
[ ] Aktuelle Ausgabe
[x] Archiv und Suche
[ ] kb-Abonnement
[ ] Impressum und Kontakt
[ ] Über die kb-Homepage
  zum Jahrgang

Hier sehen Sie die
kb-Ausgabe vom Montag, den 10. Mai 2010
(Nr. 2816)

Auf das Inhaltsverzeichnis folgen die Beiträge. Zu den Artikeln kommt man auch durch entsprechenden Klick im Inhaltsverzeichnis.
Die kb-Artikel werden nicht komplett angezeigt, sondern nur als Anreißer. Auf Anfrage schicken wir Ihnen gern den Volltext eines Artikels oder einer Ausgabe gegen Honorar zu. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an uns unter Angabe der kb-Nummer und des Artikels.

Impressum und Kontakt

Inhaltsverzeichnis

Meldungen

Hersteller: E-Auto, Britisch, Motoren

Service: Nachgegeben, Autogas

weitere Meldungen: Sondermodell, Motoren

Aufgeschnappt

Das aktuelle Urteil

Neuvorstellungen

Seat Ibiza ST: So schön kann ein kleiner Kombi sein

Mazda 6: Geschärfte Konturen für die Mittelklasse-Baureihe

Nissan Pathfinder und Navara: Koloss mit Pkw-Komfort

Fords Sparparade mit Benzinern

Audi Q7 und TT: Kraftvoller und zugleich sparsamer

Sicherheit

Prüfung: Roboter als Testpiloten

Hilfe: Die Rettungskarte zeigt, wo geschnitten werden kann

Wirtschaft

Markt: Exportüberhang

Krise: Opels Zukunft ungewiss


Meldungen

Aufgeschnappt

Der erste Kleinwagen mit einem Bremsassistenten war Nissans Micra. Der japanische Hersteller rüstete im August (...)

Das aktuelle Urteil

Die Polizei darf bei der Verfolgung von Autofahrern, die den erforderlichen Sicherheitsabstand zum Vordermann auf einer Autobahn nicht einhalten, nur dann filmen, wenn ein konkreter Verdacht vorliegt. Sonst wird das Grundrecht des betroffenen Autofahrers verletzt. Im vorliegenden Fall machten die Polizeibeamten über einen längeren Zeitraum Videoaufnahmen von der Fahrt des betroffenen Autofahrers, auch in der „Annäherungsphase“ ohne konkreten Tatverdacht. Diese Videoaufnahme wurde als Beweismittel vor Gericht aber nicht zugelassen und der Autofahrer freigesprochen. Denn: Der Staat dürfe nur dann Aufnahmen vom Fahrzeug bzw. vom Autofahrer machen, wenn ähnlich wie bei einer Geschwindigkeitsmessung ein konkreter Tatverdacht besteht, so die Richter. (Amtsgericht Kamenz, Az.: 3 Owi 210 Js 13895/09 v)

E-Auto: Ford will den Elektro-Transit Connect Electric, der für den städtischen Liefer- und Verteilerverkehr konzipiert ist, im Spätsommer 2011 in einigen europäischen Ländern, (...)

Britisch: Mini hat lifestylige Accessoires für den Countryman kreiert, die zur Premiere des Crossover im September zu haben sein werden. In seiner Grundversion (...)

Motoren: Peugeot wechselt in der 207-Baureihe – Limousine, SW (Kombi) und Coupé-Cabrio (CC) – vier Euro-5-Motoren ein. Sie ersetzen die Triebwerke mit der Abgasnorm Euro 4. Damit (...)

Nachgegeben: Die einen nennen sie Monstertrucks, die anderen Eurokombi: Gemeint sind die bis zu 25,25 Meter langen Lkw. Nun sollen abgespeckte Versionen mit 44 Tonnen anstatt 60 Tonnen Gesamtgewicht in einem Feldversuch in der Bundesrepublik erprobt werden. Bisher dürfen Lkw maximal 18,75 Meter lang sein, das Gesamtgewicht ist auf 40 Tonnen begrenzt. Bei dem Probebetrieb, der Anfang Januar 2011 beginnen soll, werden 100 bis 150 der überlangen Lkw eingesetzt. Das diene „einzig dem Zweck, der Güterverkehrs- und Herstellerlobby nachzugeben und die Monstertrucks schleichend auf unseren Straßen einzuführen“, schimpft der Auto- und Reiseclub Deutschland (ARCD).

Autogas: Opel traf im Herbst 2009 mit der europaweiten Einführung des Angebots, Modelle mit Autogas (LPG) ab Werk anzubieten, offenbar die richtige Entscheidung. Inzwischen liefen (...)

Sondermodell: Ford hat zum 45sten Geburtstag des Transit eine limitierte Sonderedition des Transporters kreiert. Der Transit 45+ ist ein frontangetriebener Kastenwagen (...)

Motoren: Volkswagen spendiert im neuen Modelljahr seinem SUV Tiguan mit Frontantrieb zwei neue, verbrauchsarme Einstiegsmotoren mit (...)

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Neuvorstellungen

Seat Ibiza ST: So schön kann ein kleiner Kombi sein

Heiß umkämpft ist die Kleinwagenklasse. Anders bei den kleinen Kombis: Da gibt es bisher nur drei: Škoda Fabia Combi, Peugeot 207 SW und Renault Clio Grand Tour. Im Sommer kommt ein vierter hinzu: der Seat Ibiza ST. Ab 10. Juli steht der schmucke Spanier zu Preisen ab 12.290 Euro bei den Händlern, nur 650 Euro teurer als die fünftürige Ibiza-Limousine.
Eines wird auf den ersten Blick klar: Wenn es um Schönheit geht, (...)

Autor: Otto Küpper (kb), 3.949 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

Mazda 6: Geschärfte Konturen für die Mittelklasse-Baureihe

Auch wenn es auf den ersten Blick anders erscheinen mag: Insgesamt haben die Ingenieure 400 Veränderungen am neuen Mazda 6 vorgenommen. Der japanische Mittelklässler ist weiterhin in drei Karosserievarianten erhältlich: als viertürige Stufenhecklimousine, als Fließheckversion mit fünf Türen sowie als Kombi, bei dem die Zusatzbezeichnung „Sport“ künftig entfällt.
Mehr Ausdruckskraft zeigt die in den Konturen geschärfte Frontpartie des Fernost-Trios, (...)

Autor: Thomas G. Zügner (kb), 2.923 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

Nissan Pathfinder und Navara: Koloss mit Pkw-Komfort

Platz nehmen im edlen Ledergestühl, die 190 PS/140 kW des neuen 2,5-Liter-Diesels wecken – und dann raus mit dem bis zu sieben Sitze fassenden 2,2-Tonner in Richtung Gelände. Denn ausgefahrene Pfade braucht der Pathfinder nicht: Das überarbeitete Nissan-Flaggschiff wühlt sich mit Allradautomatik, sechs Gängen und Limousinenkomfort auch abseits des Asphalts wie ein Unimog durch. Während der Fahrer die neu gestalteten Instrumente im Blick hat, (...)

Autor: Harald W. Jürgensonn (kb), 2.999 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

Fords Sparparade mit Benzinern

Fords Ecoboost-Technik zuerst im S-Max


Bei den Dieselmotoren sparen, das schaffen heute fast alle Autohersteller, aber bei den Benzinern wird das schon schwieriger. Jetzt tritt Ford mit einer neuen Benzinspar-Technik an. Ecoboost heißt sie. Als erstes Auto wird damit die Neuauflage des großen Vans S-Max ausgestattet, den ein Zweiliter-Turbobenziner mit 203 PS/149 kW beflügelt. Der neue Motor ersetzt sowohl den bisherigen 2,3-Liter-Vierzylinder mit 160 PS/118 kW als auch den 2,5-Liter-Fünfzylinder mit 220 PS/162 kW. Er soll im Vergleich zu beiden 20 Prozent (...)

Autor: Otto Küpper (kb), 3.183 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

Audi Q7 und TT: Kraftvoller und zugleich sparsamer

Ganz neu oder zumindest gründlich überarbeitet: Audi hat für das allradgetriebene Mehrzweckfahrzeug Q7 sowie für den auch optisch außen wie innen dezent gelifteten TT, der als sportliches Coupé und als emotionaler Roadster angeboten wird, die jeweilige Motorenpalette auf Vordermann gebracht. Ab Juli stehen Aggregate zur Verfügung, die zum Teil deutlich durchzugskräftiger und dennoch (...)

Autor: Thomas G. Zügner (kb), 2.928 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Sicherheit

Prüfung: Roboter als Testpiloten

Daimler setzt bei Entwicklung, Erprobung und Sicherheitsprüfung von Assistenz- und anderen Sicherheitssystemen auf Autopiloten, mit deren Hilfe sich gefährliche Fahrmanöver präzise und reproduzierbar ausführen lassen, ohne Menschen zu gefährden. Der Roboter muß als Testpilot bei Situationen ans Steuer wie Einscheren bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Abständen (...)

Autorin: Beate M. Glaser (kb), 1.156 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

Hilfe: Die Rettungskarte zeigt, wo geschnitten werden kann

In jedem Fahrzeug sollte sich zur eigenen Sicherheit eine Rettungskarte befinden, empfiehlt der ADAC. Sie zeigt Helfern und Feuerwehrleuten nach einem Unfall, wie ein Fahrzeug zur Rettung der Insassen mit schwerem Gerät aufgeschnitten werden sollte – was je nach Modell sehr unterschiedlich sein kann.
Nach einem schweren Unfall (...)

Autor: kg (kb), 934 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Wirtschaft

Markt: Exportüberhang

Die bundesdeutschen Automobilhersteller leben hauptsächlich vom Export. Wie der Verband der Automobilindustrie (VDA) mitteilt, wurden im April 2010 drei von vier Fahrzeugen im Ausland abgesetzt. Der Export boomt.
Die Verkaufszahlen für den Markt in der Bundesrepublik sind hingegen (...)

Autor: ow (kb), 556 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

Krise: Opels Zukunft ungewiss

Entlassungen geplant * Staatshilfen nicht sicher


Opels Konzernleitung plant, 3.900 Arbeitsplätze in der Bundesrepublik abzubauen. Hiervon sind die Produktionsstandorte Bochum (1.799 Arbeitsplätze), Rüsselsheim (862 Arbeitsplätze), Eisenach und Kaiserslautern (jeweils 300 Arbeitsplätze) betroffen.
Insgesamt sollen in Europa 8.300 von insgesamt 46.500 Stellen wegfallen, das sind (...)

Autor: Olaf Walther (kb), 1.831 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier