kb Archiv und Suche
---- ----
[ ] Wir über uns
[ ] Geschichte des kb
[ ] Aktuelle Ausgabe
[x] Archiv und Suche
[ ] kb-Abonnement
[ ] Impressum und Kontakt
[ ] Über die kb-Homepage
  zum Jahrgang

Hier sehen Sie die
kb-Ausgabe vom Dienstag, den 9. Juni 2009
(Nr. 2769)

Auf das Inhaltsverzeichnis folgen die Beiträge. Zu den Artikeln kommt man auch durch entsprechenden Klick im Inhaltsverzeichnis.
Die kb-Artikel werden nicht komplett angezeigt, sondern nur als Anreißer. Auf Anfrage schicken wir Ihnen gern den Volltext eines Artikels oder einer Ausgabe gegen Honorar zu. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an uns unter Angabe der kb-Nummer und des Artikels.

Impressum und Kontakt

Inhaltsverzeichnis

Meldungen

Hersteller: Jubiläum, Umweltverträglichkeit, Sprachsteuerung

Service: Motorradsicherheit, Farbig, Güterverkehr, Steuertip

weitere Meldungen: Unter 120, Pommes-Roader

Aufgeschnappt

Das aktuelle Urteil

Neuvorstellungen

Seat Exeo ST: So schön kann ein Aufguss sein

kb-Test Alfa Romeo Mito 1.4 TB 16V Turismo: Sportwagen im Kompaktformat

Report

Lärm: Dröhnenden Lkw-Laderäumen den Garaus machen

Kontrovers

Ist die Qualität der MPU grundlegend unzureichend?

Sicherheit

Übergang: Ein Zebrastreifen allein reicht meist nicht aus

Wirtschaft

Der Rohölpreis steigt wieder – ein Konjunkturindikator?

Porsche in Not – Rettung aus Katar?


Meldungen

Aufgeschnappt

2008 gab es insgesamt 6.259 Verstöße gegen die Umweltzonen-Regelung. Die überaus meisten Mitteilungen an das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) über Verstöße kamen aus Berlin – 90 Prozent (...)

Das aktuelle Urteil

Airbags und Navigationsgeräte sind zur Zeit eine beliebte Beute von Autoknackern. Das Düsseldorfer Amtsgericht hat nun die Rechte von geschädigten Autofahrern gegenüber ihrer Kaskoversicherung gestärkt: Wenn ihnen nach einem Einbruch in ihr Fahrzeug das Navi geklaut wurde, darf ihnen die Teilkaskoversicherung nicht vorhalten, dass das Ersatzgerät preiswerter im Internet hätte besorgt werden können – wenn sie keinen Computer mit Internetanschluss haben. (Amtsgericht Düsseldorf, Az.: 27 C 5601/08)

Jubiläum: Audi offeriert seinen Kunden zum hundertjährigen Firmenjubiläum zwei besondere Ausstattungspakete, die bis zu 40 Prozent preiswerter als die Normalangebote sind. Das Stylepaket „100 Jahre Audi“ (...)

Umweltverträglichkeit: Mercedes-Benz ist für die E-Klasse vom TÜV Süd mit dem Umweltzertifikat der ISO-Richtlinie, das die Umweltverträglichkeit eines Autos bescheinigt, ausgezeichnet worden. Es ist neben (...)

Sprachsteuerung: BMW hat ein Spracheingabesystem mit neuartiger Technologie für die Bedienung von Navigation und Infotainment entwickelt. Dabei soll ein einziger Sprachbefehlt „zur vollständigen Übermittlung eines gewünschten Navigationsziels“ reichen, verspricht BMW. Die Angaben zu (...)

Motorradsicherheit: Mit Comic-Strips wirbt die Vereinigung europäischer Motorradhersteller (ACEM) für mehr Verkehrssicherheit unter den Motorradfahrern. Star der insgesamt 13 Kurzgeschichten ist der Biker „Lucky 13“, der während der Fahrt mit kritischen Straßenzuständen wie Ölflecken auf der Fahrbahn, (...)

Farbig: Der Trend zu weißlackierten Autos hält in der Ober- und Mittelklasse, aber auch bei den Kleinwagen unvermindert an. Weiß soll Sauberkeit, Ruhe und Transparenz symbolisieren. Es liegt hinter Grau/Silber, Schwarz und Blau bereits auf Platz vier der beliebtesten Autofarben bei Neuwagen. Weißlackierte Fahrzeuge müssen zwar intensiver gepflegt werden, damit sie auch proper daherkommen. Dafür sieht man kleine Kratzer, z. B. von der Wagenwäsche, nicht, und aufgrund der weißen Grundierung fallen auch kleine Beschädigungen, etwa durch Steinschlag und Reparaturen, kaum auf.

Güterverkehr: Immer weniger Güter werden in Deutschland auf der Schiene transportiert. Laut Statistischem Bundesamt sank der Güterverkehr mit der Bahn im ersten Quartal dieses Jahres um satte 20,1 Millionen Tonnen (21,2 Prozent) im Vergleich zum ersten Vierteljahr 2008. Die Statistiker (...)

Steuertip: Wer seinen Neuwagen bis zum 30. Juni zulässt, kommt günstiger davon. Wer diese Frist beachtet, so der ADAC, braucht bei einem Euro-4-Fahrzeug ein Jahr lang keine Kfz-Steuer zu bezahlen, (...)

Unter 120: Ford bietet vom Ka über Focus und C-Max bis hin zum Mondeo in jeder Pkw-Baureihe Varianten mit CO₂-Werten unter 120 Gramm pro Kilometer. Das ist der Grenzwert, der für die Berechnung der neuen Kfz-Steuer wichtig ist, (...)

Pommes-Roader: Mit einem auf Biodiesel umgerüsteten Toyota Land Cruiser, der seinen Treibstoff aus gebrauchtem Speiseöl an Bord herstellt, bereist ein japanischer Fotojournalist die ländlichen Gebiete seines Landes. Die im Offroader mitgeführte Produktionsanlage ist ultrakompakt und raffiniert das überall verfügbare Pflanzenöl, das in der Küche beim Fritieren in Haushalten und Restaurants anfällt, durch Technik und Spezialchemikalien von Lanxess, einem Unternehmen des Bayer-Konzerns.

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Neuvorstellungen

Seat Exeo ST: So schön kann ein Aufguss sein

Auch das ist eine Verkaufsstrategie: ein gerade ausgemustertes Erfolgsauto in leicht verbesserter Form unter anderem Markennamen weiterbauen. Renault hat so mit dem Dacia Logan einen Verkaufsrenner geschaffen. Auf höherem Niveau macht das jetzt der VW-Konzern mit dem Seat Exeo ST (= Sport Tourer), der den bis 2007 gebauten Audi A4 Avant „fortführt“. Nach der im März gestarteten Exeo-Limousine ist nun der Kombi der zweite spanische Retro-Audi. Ab 8. August steht er bei den Händlern in Audi-Spitzenqualität, technisch sogar besser als der Ingolstädter. Die Preise beginnen bei 23.290 Euro, (...)

Autor: Otto Küpper (kb), 3.504 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

kb-Test Alfa Romeo Mito 1.4 TB 16V Turismo: Sportwagen im Kompaktformat

So ein Pech aber auch: Kaum hat der Alfa Romeo 8C Competizione die Werkshallen verlassen, waren die wenigen Exemplare der limitierten Auflage des Supersportwagens auch schon in den Garagen von Liebhabern und Sammlern verschwunden. Doch Hand aufs Herz und ganz ehrlich: Mit einem Preis von rund 160.000 Euro hätte die 450 PS/331 kW starke Flunder wohl ohnehin die meisten Familienbudgets gesprengt.
Für einen Bruchteil dieser Summe rollt der neue Alfa Romeo Mito 1.4 TB 16V Turismo vom Hof des Händlers. Das Topmodell der kompakten Sportwagen-Baureihe hat vom 8C Competizione eine Reihe optischer Anleihen geerbt. Dazu gehört die spitz ins Scudetto zulaufende Motorhaube mit den tiefen Lufteinlässen ebenso wie (...)

Im Detail: Alfa Romeo Mito 1.4 TB 16V Turismo

Motor: 4-Zylinder-Turbomotor mit 16 Ventilen; Hubraum: 1.368 ccm; Leistung: 155 PS/114 kW bei 5.500 U/min.; Maximales Drehmoment: 230 Nm bei 3.000 U/min.; (...)

Autor: Thomas G. Zügner (kb), 4.276 + 870 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Report

Lärm: Dröhnenden Lkw-Laderäumen den Garaus machen

Als „Ladeflüsterer“ wird ein neuartiger Kunststoff präsentiert, der auf dem Boden von dröhnenden Lkw-Laderäumen aufgetragen wird. Damit kann der Lärm, der beim Entladen in den Innenstädten und Gemeinden entsteht, drastisch reduziert werden. Entwickelt wurde der Kunststoff „Elastocoat C“ von der Firma Elestogran (...)

Autoren: bmg/kg (kb), 1.106 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Kontrovers

Ist die Qualität der MPU grundlegend unzureichend?

Ist die Qualität der MPU grundlegend unzureichend?
Wenn dem so wäre, hätte das seine Brisanz, denn Gutachten im Rahmen von medizinisch-psychologischen Untersuchungen (MPU) und Kurse zur Qualifizierung von Verkehrs„sündern“ betreffen einen wichtigen pädagogischen und gleichfalls sensiblen Bereich des bundesdeutschen Verkehrswesens. Doch das Problem ist hausgemacht: Während für den Führerschein – sinnvollerweise – ausschließlich eine staatliche Behörde zuständig ist, ist der Bereich der MPU privatisiert.
Nun häufen sich Forderungen, dass die MPU-Unternehmen „einer staatlichen Kontrolle unterworfen“ werden, schreibt Harald Geiger, Präsident des Verwaltungsgerichts München, in einem Aufsatz für die Publikation „Blutalkohol“ des „Bundes gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr“ und der „Deutschen Gesellschaft für Verkehrsmedizin“. Denn die Qualität der privaten MPU-Aktivitäten scheint nicht gesichert.
Der Hintergrund: Da die staatlichen Stellen und die betroffenen Autofahrer sich darauf verlassen können müssen, dass Kurse und MPU sinnvoll durchgeführt werden, müssen die Anbieter zwei Kriterien erfüllen: Sie müssen staatlich anerkannt sein und ein bestimmtes Qualitätssicherungsverfahren nachweisen, (...)

Autorin: Beate M. Glaser (kb), 3.288 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Sicherheit

Übergang: Ein Zebrastreifen allein reicht meist nicht aus

Im Jahr 2007 verunglückten 5.713 Personen an einfachen Zebrastreifen. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) initiierte daraufhin eine Sicherheitsbewertung von 335 unterschiedlichen Querungsanlagen. Dabei wurde gefragt, ob es bessere Lösungen gibt, ob Mittelinseln oder Fußgängerampeln mehr Sicherheit bieten.
Ergebnis: Durchdacht angebracht (...)

Autor: Peter Rauchfuß (kb), 1.098 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Wirtschaft

Der Rohölpreis steigt wieder – ein Konjunkturindikator?

Seit geraumer Zeit ist der Benzinpreis an hiesigen Zapfsäulen wieder über die Linie von 1,30 Euro pro Liter gestiegen. Egal, ob Normal oder Super.
Trotz weltweiter Rezession, deren Ende nicht abzusehen ist, also auch trotz sinkender Nachfrage und Produktion von Rohstoffen ist der Preis für Öl seit Beginn des Jahres auf rund 70 Euro je Barrel (159 Liter) rasant gestiegen. Das kommt nahezu einer Verdoppelung des Rohölpreises in einer relativ kurzen Zeitspanne von nur einem knappen halben Jahr gleich. Die Erhöhung der Kraftstoffkosten für den Endverbraucher folgt dieser Entwicklung auf dem Fuße. Wie ist diese hochschnellende Entwicklung zu verstehen?
Wirtschaftsanalysten gehen davon aus, (...)

Autor: Olaf Walther (kb), 1.453 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

Porsche in Not – Rettung aus Katar?

Nachdem Porschechef Wendelin Wiedeking und sein Finanzmann Holger Härter sich bei der Übernahme von Volkswagen finanziell und politisch verspekuliert haben, steht Porsche mit einem hohen Schuldenberg da und braucht Hilfe von außen.
Diese hat jüngst Scheich Hamad Bin Jassen Al Thani (...)

Autor: ow (kb), 771 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier