kb Archiv und Suche
---- ----
[ ] Wir über uns
[ ] Geschichte des kb
[ ] Aktuelle Ausgabe
[x] Archiv und Suche
[ ] kb-Abonnement
[ ] Impressum und Kontakt
[ ] Über die kb-Homepage
  zum Jahrgang

Hier sehen Sie die
kb-Ausgabe vom Montag, den 29. September 2008
(Nr. 2734)

Auf das Inhaltsverzeichnis folgen die Beiträge. Zu den Artikeln kommt man auch durch entsprechenden Klick im Inhaltsverzeichnis.
Die kb-Artikel werden nicht komplett angezeigt, sondern nur als Anreißer. Auf Anfrage schicken wir Ihnen gern den Volltext eines Artikels oder einer Ausgabe gegen Honorar zu. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an uns unter Angabe der kb-Nummer und des Artikels.

Impressum und Kontakt

Inhaltsverzeichnis

Meldungen

Hersteller: Cabrio-Studie, Elektroantrieb, Chinesisch

Service: Unfallstatistik, Klimaanlagen, Fraglich

weitere Meldungen: Blau, Zone

Aufgeschnappt

Das aktuelle Urteil

Neuvorstellungen

Mitsubishi Lancer Sportback: Ein Sportler? Hat er gar nicht nötig!

Porsche 911 Targa: Sportwagen für Genußmenschen

Mitsubishi Lancer Evolution: Der zehnte Evolution gehört zur Lancer-Familie

Ausstellung

Nutzfahrzeug-IAA: Transporter-Trends: Vielfalt, Umweltschutz, Wirtschaftlichkeit

Report

Hymers idc-Studie: Elektro-City-Van in Leichtbauweise

Meinung: Der Rückspiegel: Rücksicht, Vorsicht, Vorankommen

Tip

Winterreifen: Schwierige Reifenwahl: Teurer, aber länger haltbar

Technik

Schadstoffe: Abgasrückführung mit Bypass

Wirtschaft

Größerer Staatskredit soll den US-Autokonzernen helfen


Meldungen

Aufgeschnappt

Ein moderner Dummy, wie er auch beim Euro-NCAP-Crashtest eingesetzt wird, kostet rund 100.000 Euro. Die Prüfpuppen sind komplexe Hightech-„Wesen“, vollgestopft mit Sensoren, die so perfekt wie möglich einen Menschen imitieren. Durch sie erfahren die Unfallforscher nach den Crashtests, welche Verletzungen ein Mensch in der Realität davongetragen hätte. Weil eine Testpuppe jedoch keinen Menschen ersetzen kann, ist für jede Crashkonfiguration, also Front-, Seiten- oder Heckaufprall, ein anderes Mann- oder Frau-Dummymodell notwendig. Hinzu kommen die Kinderdummys, die es vom Säugling bis zum Zwölfjährigen gibt. Die kommende Dummy-Generation beherbergt eine noch aufwendigere Technik, mit empfindlicheren Sensoren und einem stärker am Menschen orientierten Bewegungsablauf. Kostenpunkt: bis zu einer Million Euro pro Stück.

Das aktuelle Urteil

Eine haftungsrechtlich verbindliche Schuldanerkenntnis ist es nicht, wenn man am Unfallort eine mündliche oder schriftliche Erklärung abgibt, dass die Versicherung des Unfallverursachers den Schaden sofort ausgleichen werde. (...)

Cabrio-Studie: Saab präsentiert die zukunftsweisende Cabriolet-Studie 9-X Air Concept auf dem Pariser Autosalon (4.-19.10.) (...)

Elektroantrieb: Reifenhersteller Michelin hat ein Elektroauto mit neuartiger Antriebstechnik entwickelt. (...)

Chinesisch: Brilliance präsentiert auf dem Pariser Autosalon (4.-19.10.) vier neue Modelle, allen voran die für den europäischen Markt bestimmte Stufenhecklimousine BS4. (...)

Unfallstatistik: Im Juli waren 3,1 Prozent weniger Verkehrstote und 4,8 Prozent weniger Verletzte auf Deutschlands Straßen zu beklagen als im Vorjahresmonat, teilte das Statistische Bundesamt mit. (...)

Klimaanlagen: Ab 2011 dürfen Fahrzeugklimaanlagen mit dem fluorierten Kältemittel R134a (Tetrafluorethan) nicht mehr in Fahrzeuge eingebaut werden. (...)

Fraglich: Umweltzonen hält der Automobilclub von Deutschland für keine geeignete Maßnahme, um die Luftqualität der Innenstädte zu verbessern und die Feinstaubbelastung zu reduzieren. (...)

Blau: Der Passat Blue TDI, den VW auf dem Pariser Salon (4.-19.10.) vorstellt, erfüllt bereits die Abgasnorm EU 6, die erst 2014 in Kraft tritt. Für die Reduzierung der Stickoxide (NOx) sorgt ein SCR-Katalysator, der mit Hilfe von Ad-Blue (Harnstofflösung) die Stickoxide im Abgas in Stickstoff und Wasser umwandelt. Dabei wird Ad-Blue automatisch lastabhängig dem warmen Abgas zugefügt und verdampft anschließend vollständig. Der Motor des umweltfreundlichen Passat Avant ist ein Zweiliter-Common-Rail-Diesel mit 140 PS/103 kW. Er verbraucht laut Norm 5,5 Liter auf 100 Kilometer und emittiert dabei 144 g/km CO₂. Anfang nächsten Jahres geht der Blue-Passat (Limousine und Variant) an den Verkaufsstart. Der Preis ist noch nicht bekannt.

Zone: Umweltzonen gibt es ab 1.10. in Frankfurt/Main und München sowie in den neun Ruhrgebietsstädten Bochum, Bottrop, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen und Recklinghausen. (...)

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Neuvorstellungen

Mitsubishi Lancer Sportback: Ein Sportler? Hat er gar nicht nötig!

Die neunte Generation des Mitsubishi Lancer, des vormaligen Stufenheck-Colt, ist vollständig neu entwickelt. Seit November 2007 ist die neue Generation auf dem Markt, zunächst als Stufenheckversion Lancer Sportlimousine (s. kb 2690, 12.11.2007). Die ab Oktober erhältliche Fließheckvariante heißt Lancer Sportback („Sportheck“). Die – irreführenden – „Sport“-Bezeichnungen für die Karosserievarianten hat der Lancer gar nicht nötig, denn seine Stärke liegt im Alltagsnutzen; (...)

Autor: Kristian Glaser (kb), 2.837 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

Porsche 911 Targa: Sportwagen für Genußmenschen

Auch wenn der Porsche 911 Targa bei den Verkäufen nur einen Anteil von zehn Prozent an der gesamten Elfer-Palette ausmacht, hat der Sportwagen mit dem riesigen Glasdach einen festen Platz in der Familie der traditionsreichen Baureihe. „Der Targa-Kunde ist mehr der Genießer und weniger auf der Rennstrecke unterwegs“, charakterisiert Porsche-Sprecher Eckhard Eybl das Klientel des 2+2-Sitzers. (...)

Autor: Thomas G. Zügner (kb), 2.885 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

Mitsubishi Lancer Evolution: Der zehnte Evolution gehört zur Lancer-Familie

Mitsubishi führt sein neues Hightech-Topmodell auf dem deutschen Markt ein


Kultobjekt war er eigentlich schon lange, Mitsubishis Sportlichster. Doch trotz des Vornamens Lancer hatte er mit dem zivilen Bruder nur wenig gemeinsam. Das ist nun anders: Der neue Evolution, der zehnte seiner Reihe, ist kein exzentrischer Einzelgänger mehr, sondern unverkennbar ein Familienmitglied – (...)

Autor: Günther Puchan (kb), 2.875 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Ausstellung

Nutzfahrzeug-IAA: Transporter-Trends: Vielfalt, Umweltschutz, Wirtschaftlichkeit

Auf der Internationalen Automobilausstellung Nutzfahrzeuge (IAA) in Hannover, die am 2. Oktober zu Ende geht, wurde nach Wirtschaftlichkeit, niedrigem Verbrauch und Nutzlasten gefragt. Neben der Pkw-IAA ist sie eine der beiden internationalen Leitmessen, die der Verband der Automobilindustrie (VDA) ausrichtet. Heuer standen weniger Modellpremieren im Vordergrund, wie bei der IAA 2006, als vielmehr Umweltverträglichkeit, Ausbauten und Modifikationen. (...)

Autorin: Beate M. Glaser (kb), 6.612 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Report

Hymers idc-Studie: Elektro-City-Van in Leichtbauweise

Zukunftsstudien sind auf der Internationalen Automobilausstellung für Nutzfahrzeuge in Hannover (noch bis 2.10.) spärlich gesät, deshalb fällt eine besonders auf: die Leichtbaustudie „Teamo“, ein Elektro-Cargo-Van für Ballungs- und Stadtgebiete aus dem Pforzheimer Innovations- und Design-Center von Hymer (idc), (...)

Autorin: Beate M. Glaser (kb), 3.661 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier

Meinung: Der Rückspiegel: Rücksicht, Vorsicht, Vorankommen

Eine Reflexion


Hubertus Heil, Generalsekretär der SPD, stellte kürzlich für das politische Vorankommen seiner Partei fest, „nicht in den Rückspiegel“ zu schauen, sondern auf die Straße, „die vor uns liegt“. Diese Äußerung, getätigt im Zusammenhang mit den jüngsten Turbulenzen der Volkspartei, sollten jedenfalls nicht Maxime im automobilen Straßenverkehr sein. (...)

Autor: Olaf Walther (kb), 1.307 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Tip

Winterreifen: Schwierige Reifenwahl: Teurer, aber länger haltbar

Zahlreiche Komponenten spielen bei der Bewertung eines Winterpneus eine Rolle


Spätestens seit der Gesetzgeber – wenn auch reichlich schwammig – eine geeignete Winterausrüstung vorschreibt, befassen sich auch diejenigen Autofahrer mit dem Thema Winterpneu, die bis dahin glaubten, mit Alljahresbereifung oder gar mit Sommerreifen über die Runden zu kommen. (...)

Autor: Thomas G. Zügner (kb), 2.975 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Technik

Schadstoffe: Abgasrückführung mit Bypass

Pierburg-Ingenieure haben zur Reduzierung von Stickoxiden (NOx) für die Abgasrückführung (ARG) von Dieselmotoren ein Kühlsystem entwickelt, das die Schadstoffe deutlich senkt. Erreicht wird das vor allem durch die Kühlung des zurückgeführten Abgases.
Der neue Pierburg-ARG-Kühler senkt die Abgastemperatur um bis zu 600 Grad Celsius durch eine neuartige Abgasführung über speziell geformte Lammellen. (...)

Autorin: Beate M. Glaser (kb), 1.260 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier


Wirtschaft

Größerer Staatskredit soll den US-Autokonzernen helfen

Das US-amerikanische Repräsentantenhaus hat eine Regierungsvorlage gebilligt, wonach ein Hilfskredit von 25 Milliarden Dollar die kriselnde Automobilindustrie im Lande unterstützen soll.
Diese Mittel, die den „Big Three“ (Chrysler, General Motors und Ford) zugute kommen werden, sollen ausschließlich für die Entwicklung innovativer bzw. sparsamerer Antriebssysteme eingesetzt werden. (...)

Autor: Olaf Walther (kb), 994 Anschläge

zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe: hier